Winter-Highlights Veranstaltungen in Dresden

Anzeige W eihnachts- und Winterzeit – wer sitzt da nicht gern mit einem warmen Kakao oder Punsch bei den Lieben zu Hause gemütlich auf dem Sofa. Doch natürlich gibt es auch von Dezember bis Februar gute Gründe, sich warm einzupacken und rauszugehen: nämlich genau 10!

1 Draußen Skaten …

… und zwar vor einzigartiger Kulisse kann man auf einer der drei Pop-up-Eisbahnen, die in den Wintermonaten öffnen. Eine davon wird im Hotel Taschenbergpalais Kempinski Dresden angelegt, eine weitere (plus Winterrutsche, Eisstockbahn und Kulinarik) auf dem Altmarkt, und die dritte auf dem Konzertplatz Weißer Hirsch direkt an der Dresdner Heide. Hier gibt es ausreichend Platz für jede Leistungsklasse: 1000 Quadratmeter Eis zum Üben, Rutschen und Brillieren. Wer sich nicht allein traut, besucht einen der Eislaufkurse.

Eisbahn im Taschenbergpalais im Innenhof des Hotels Taschenbergpalais Kempinski Dresden, 01067 Dresden, bis zum 27.1.2019, geöffnet Montag bis Freitag von 15 bis 22 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 22 Uhr. Dresdner Winterzauber auf dem Altmarkt, 01067 Dresden, vom 19.1. bis 4.3.2019, geöffnet täglich von 10 bis 22 Uhr. Dresdner Winter auf dem Konzertplatz am Weißen Hirsch, Stechgrundstraße, 01324 Dresden, bis zum 3.3.2019, geöffnet Montag bis Freitag ab 14 Uhr, am Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 10 Uhr. In den Schulferien täglich ab 10 Uhr.

2 Hinter die Kulissen gucken

Auch in diesem Jahr verwandelt sich Schloss Moritzburg bei Dresden wieder in eine zauberhafte Märchenkulisse. Hier wurde der Film „3 Haselnüsse für Aschenbrödel“ gedreht. Die Ausstellung erzählt Geheimnisse und Wissenswertes über die Geschichte und die Dreharbeiten.

Im Schloss Moritzburg, Schloßallee, 01468 Moritzburg, bis zum 3.3.2019, geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

3 Fürstlich Silvester feiern

Sachsens berühmtester Kurfürst, August der Starke, ließ nur wenige Kilometer vom Dresdner Altstadt entfernt zahlreiche Landsitze und Lustschlösser bauen. Eins davon ist Schloss Wackerbarth. Es liegt romantisch inmitten der Weinberge, außerdem werden hier ausgezeichnete Weine und Sekte hergestellt. Lassen Sie das Jahr elegant ausklingen mit einem „Silvester im Reich der Sinne“: mit Sektempfang, Buffet und Liveband.

Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth, Wackerbarthstraße 1, 01445 Radebeul, am 31.12.2018, Einlass ab 18.30 Uhr.

4 In die Vergangenheit reisen

Dabei sein ist alles – und dank Virtual Reality kein Problem mehr. TimeRide VR entführt seine Besucher um 300 Jahre zurück ins Jahr 1719, als Dresden eine der größten Fürstenhochzeiten Europas feierte. Die neue, extra für Dresden konzipierte Dauerausstellung eröffnete direkt neben dem Zwinger im Taschenbergpalais. Das barocke Dresden kann man überdies im Panometer erleben. Dort kann man noch bis zum 6.1.2019 Yadegar Asisis künstlerische Momentaufnahme erleben, die das Alltagsleben in der sächsischen Residenzstadt zeigt. Ab dem 12.1.2019 wird „Dresden im Barock“ abgelöst durch „Dresden 1945“ vom selben Künstler. Asisi erinnert bildgewaltig an die Bombardements am Ende des Zweiten Weltkriegs. Das Panorama wurde 2016 mit dem German Design Award Spezial ausgezeichnet.

Szene aus der VR-Dauerausstellung TimeRide: Innenansicht des Zwinger

Panometer, Gasanstaltstraße 8B, 01237 Dresden, bis zum 6.1.2019: „Dresden im Barock“, ab dem 12.1.2019: „Dresden 1945„.

5 In den Zirkus gehen

Atemberaubende Akrobatik, liebevolle Tierdressur und Clownerie – mit dem Dresdner Weihnachts-Zirkus wird die Vorweihnachtszeit zum ganz besonderen Erlebnis für jedes Alter. Die Profimusiker der Big Band unter der Leitung von Oleksandr Krasyun sorgen für stimmungsvolle Zirkusatmosphäre. Bereits zwei Stunden vor der Show lädt die Genuss-Manege zum Schlemmen ein.

Dresdner Weihnachts-Zirkus auf dem Volksfestplatz Ostragehege Dresden, Pieschener Allee 16, 01067 Dresden, vom 19.12.2018 bis 6.1.2019.

6 Mit Märchen träumen

In Dresden ist es gerade ziemlich einfach, sich für ein paar Stunden in seine Kindheit zurückversetzen zu lassen: Unter der bunten Kuppel der Yenidze, wo die Tänzer, Musiker und Schauspieler des Märchenensembles Geschichten aus 1001 Nacht erzählen. Oder in der Semperoper, in der im Dezember „Hänsel und Gretel“ gegeben wird. Das Geschwisterpaar steht auch in der Staatsoperette auf der Bühne. Im Boulevardtheater laufen „Schneewittchen und die 7 Zwerge“, das Staatsschauspiel im Palais im Großen Garten bringt „A Christmas Carol“ (nach Charles Dickens) auf die Bühne.

7 Weltmeistern zujubeln

Hochkarätiges Sportevent vor spektakulärer urbaner Kulisse: Das ist der FIS Skilanglauf Sprint Weltcup Dresden, der 2019 zum zweiten Mal stattfindet. Start ist am Königsufer, dann geht es elbabwärts, an der Augustusbrücke vorbei. Der Wendepunkt befindet sich an der Stelle, von der aus man den berühmten Canaletto-Blick auf die Altstadt hat – also am rechten Elbufer unterhalb der Augustusbrücke.

FIS Skilanglauf Sprint Weltcup Dresden, Am 12. und 13.1.2019 ab 10.30 Uhr in der robotron Ski Arena am Königsufer.

8 Besinnliches hören

Die Kreuzkirche Dresden lädt im Advent unter anderem zur „Striezelmarktmusik“ ein. Während auf Deutschlands ältestem Weihnachtsmarkt Trubel herrscht, bietet sich drinnen in der Kreuzkirche fast täglich die Möglichkeit, bei Orgelmusik ein wenig Ruhe zu finden. Einer der Höhepunkte des vorweihnachtlichen Programms der Kreuzkirche ist der „Weihnachtsliederabend“ des Dresdner Kreuzchors am 10. und 22.12. Am 20.12. gibt der Knabenchor in der größten Sportstätte Dresdens, dem Rudolf-Harbig-Stadion, sein „Großes Adventskonzert“.

An der Kreuzkirche 6, 01067 Dresden.

9 Über Gärten staunen

Schloss und Park Pillnitz verwandeln sich in diesem Winter in die Christmas Gardens, eine leuchtende Märchenlandschaft mit atemberaubenden Lichtspielen, beeindruckend inszenierter Architektur und Leuchtfiguren. Der Rundgang ist etwa zwei Kilometer lang und hält allerhand Überraschungen parat.

Schloss und Park Pillnitz, August-Böckstiegel-Straße 2, 01326 Dresden, bis zum 06.01.2019.

10 Das Fest der Feste nicht verpassen!

Der Semperopernball ist einer der wichtigsten Opernbälle Europas und auch in diesem Winter wieder eines der ganz großen Highlights. „Faszination Dresden – Träume werden wahr“ lautet das Motto diesmal, die Moderation übernimmt Roland Kaiser.

Am 1.2.2019 ab 18 Uhr in der Semperoper Dresden, Theaterplatz 2, 01067 Dresden, und direkt davor auf dem Theaterplatz als „SemperOpenairball“. Karten gibt es nur online.